.: Warum ein Caravanexperte...?

 

Der Bereich Reisemobil und Caravan ist mit Sachverständigen extrem unterversorgt.

Ulrich KalabisLaut einer Fachzeitschrift findet man etwa 100 "Sachverständige für Reisemobile“ im Bundesgebiet. Allerdings handelt es sich hierbei meist um KFZ-Sachverständige, die etwa eine 2-Tage-Schulung absolviert und die Kalkulation von Unfallschäden erlernt haben. Tatsächlich sind die Bereiche Reisemobil und Caravan extrem unterversorgt. Auf der Suche nach Sachverständigen mit vergleichbaren Qualifikationen, wird man bundesweit nur im einstelligen Bereich fündig.

Die Liste der „Bestellungsfähigen Sachgebiete“, herausgegeben von der IHK, führt die Sachgebiete um Reisemobil und Caravan nicht auf. Ulrich Kalabis ist vom Bundesverband freier Sachverständiger e.V. geprüft und anerkannt. Das bedeutet, er arbeitet nach denselben Kriterien, wie offiziell von der IHK bestellte und vereidigte Sachverständige.

Bundesweit bestellten über 60 Amts-, Landes- und Oberlandesgerichte mehrfach den Sachverständigen, dessen Zuverlässigkeit und Professionalität auch außerhalb gerichtlicher Gutachten zu überzeugen weiß: aus über 25 Jahren Erfahrung steht er mit Rat und Tat der Fachpresse, Händlern und (Motor-) Caravanfreunden zur Seite.

ß